Workshop 14

Patientenverfügung bei psychisch und somatisch kranken Menschen: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Patienten und Patientinnen können während ihrer Erkrankung Phasen der Urteilsunfähigkeit erleben. Durch eine frühzeitige Auseinandersetzung mit ihrer Situation und den möglichen Behandlungsmassnahmen können ihre Behandlungswünsche und Bedürfnisse in Krisensituationen mit Urteilsunfähigkeit berücksichtigt werden.

Aus der psychiatrischen und somatischen Perspektive werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie Herausforderungen und Chancen herausgearbeitet.